Strahlverfolgungsmodul

From FreeCAD Documentation
Revision as of 21:58, 14 December 2019 by Maker (talk | contribs) (Created page with "Dies sind die wichtigsten Werkzeuge für den Export deiner 3D Arbeit in externe Renderer. * 32px Neues PovRay Projekt: Neues...")
Jump to navigation Jump to search
Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Deutsch • ‎English • ‎Türkçe • ‎español • ‎français • ‎hrvatski • ‎italiano • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎română • ‎svenska • ‎čeština • ‎русский • ‎українська • ‎中文 • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎中文(台灣)‎ • ‎日本語 • ‎한국어

Workbench Raytracing.svg

Einleitung

Die Arbeitsbereich Strahlverfolgung dient dazu, fotorealistische Bilder deiner Modelle zu erzeugen, indem du sie mit einem externen Renderer verarbeitest.

Der Arbeitsbereich Stralverfolgung arbeitet mit Vorlagen, das sind Projektdateien, die eine Szene für dein 3D Modell definieren. Du kannst Lichter und Geometrie wie Grundrisse platzieren, und es enthält auch Platzhalter für die Position der Kamera und für die Materialinformationen der Objekte in der Szene. Das Projekt kann dann in eine renderfertige Datei exportiert oder direkt in FreeCAD gerendert werden.

Derzeit werden zwei Renderer unterstützt: (http://en.wikipedia.org/wiki/POV-Ray povray) und (http://en.wikipedia.org/wiki/LuxRender luxrender). Um aus FreeCAD heraus rendern zu können, muss mindestens eines dieser Programme in deinem System installiert und konfiguriert sein. Wenn jedoch kein Renderer installiert ist, kannst du trotzdem eine Projektdatei exportieren, die zu einem anderen Zeitpunkt gerendert werden soll.

Ein neuer Render Arbeitsbereich wurde entwickelt, um mehrere Backends wie Lux Renderer und Yafaray zu unterstützen. Informationen zur Verwendung der Entwicklungsversion findest Du unter Renderprojekt. Den Entwicklungsstand des Render Moduls entnimm bitte dem Strahlverfolgungsprojekt.

Raytracing example.jpg

== Typischer Arbeitsablauf ==
  1. Erstelle oder öffne ein FreeCAD Projekt, füge einige Festkörperobjekte hinzu (Part-basiert oder PartDesign-basiert); Netze werden derzeit nicht unterstützt.
  2. Erstelle ein Strahlverfolgungsobjekt (povray oder luxrender).
  3. Wähle die Objekte aus, die Du zum Strahlverfolgungsobjekt hinzufügen möchtest, und füge sie hinzu.
  4. Exportiere die Projektdatei oder rendere sie direkt.


Raytracing Workbench workflow.svg


Arbeitsablauf des Arbeitsbereichs Strahlverfolgung; der Arbeitsbereich bereitet eine Projektdatei aus einer bestimmten Vorlage vor und ruft dann ein externes Programm auf, um das eigentliche Rendering der Szene zu erstellen. Der externe Renderer kann unabhängig von FreeCAD verwendet werden..


Werkzeuge

Projekt Werkzeuge

Dies sind die wichtigsten Werkzeuge für den Export deiner 3D Arbeit in externe Renderer.

  • Raytracing New.png Neues PovRay Projekt: Neues PovRay Projekt in das Dokument einfügen
  • Raytracing Lux.png Neues LuxRender Projekt: Neues LuxRender Projekt in das Dokument einfügen
  • Raytracing InsertPart.png Teil einfügen: Einfügen einer Ansicht eines Teils in ein Strahlverfolgungsprojekt
  • Raytracing ResetCamera.png Kamera zurücksetzen: Stimmt die Kameraposition eines Raytracing Projekts mit der aktuellen Ansicht ab.
  • Raytracing ExportProject.png Export Projekt: Exportiert ein Strahlverfolgungsprojekt in eine Szene Datei zum Rendern in einem externen Renderer.
  • Raytracing Render.png Render: Rendert ein Strahlverfolgungsprojekt mit einem externen Renderer.

Utilities

These are helper tools to perform specific tasks manually.

Preferences

  • Preferences-raytracing.svg Preferences: Preferences available in for the Raytracing tools.

Tutorials

Exportieren einer Ansicht

Der einfachste Weg ist, die aktuelle 3D-Ansicht mit allen Inhalten ine eine Povray-datei zu exportieren. Zuerst müssen Sie ihre CAD-Daten laden oder erstellen und deren Position und Orientierung in einer 3D-Ansicht wie gewünscht plazieren. Dann wählen Sie "Ansicht nach PovRay exportieren" aus dem Raytracing Menu.

FreeCAD Raytracing.jpg

Sie werden nach dem Ort gefragt, wo die resultierende *.pov Datei gespeichert werden soll. Diese kann dann anschließend mit Povray geöffnet und auch gerendert werden:

Povray.jpg

Üblicherweise kann man mit einem Renderer große und schöne Bilder erstellen:

Scharniergreifer render.jpg

Scripting

Und so kann man diese Funktionen mittels Python nutzen:

See the Raytracing API example for information on writing scenes programmatically.

Links

Über POV-Ray:

Luxrender

Future possible renderers to implement

Exporting to Kerkythea

Although direct export to the Kerkythea XML-File-Format is not supported yet, you can export your Objects as Mesh-Files (.obj) and then import them in Kerkythea.

  • if using Kerkythea for Linux, remember to install the WINE-Package (needed by Kerkythea for Linux to run)
  • you can convert your models with the help of the mesh workbench to meshes and then export these meshes as .obj-files
  • If your mesh-export resulted in errors (flip of normals, holes ...) you may try your luck with netfabb studio basic
Free for personal use, available for Windows, Linux and Mac OSX.
It has standard repair tools which will repair you model in most cases.
  • another good program for mesh analysing/repairing is Meshlab
Open Source, available for Windows, Linux and Mac OSX.
It has standard repair tools which will repair you model in most cases (fill holes, re-orient normals, etc.)
  • you can use "make compound" and then "make single copy" or you can fuse solids to group them before converting to meshes
  • remember to set in Kerkythea an import-factor of 0.001 for obj-modeler, since Kerkythea expects the obj-file to be in m (but standard units-scheme in FreeCAD is mm)
Within WIndows 7 64-bit Kerkythea does not seem to be able to save these settings.
So remember to do that each time you start Kerkythea
  • if importing multiple objects in Kerkythea you can use the "File → Merge" command in Kerkythea