Translations:Arch Wall/14/de

From FreeCAD Documentation
Jump to navigation Jump to search
  • Wände haben die gleichen Eigenschaften und zeigen das gleiche Verhalten wie alle anderen Arch-Komponenten.
  • Die Höhe, Dicke und Ausrichtung einer Wand können während des Zeichnens über das Task-Panel geändert werden.
  • Wird eine Wand an einer existierenden Wand ausgerichtet, werden beide Wände zu einer verschmolzen. Die Art der Verschmelzung hängt von den Wandeigenschaften ab: Haben beide die selbe Dicke, Höhe und Ausrichtung, besteht die resultierende Wand aus mehreren Segmenten einer Skizze, anderenfalls wird die zweite Wand eine Ergänzung der ersten.
  • Drücken Sie die Tasten X, Y oder Z nach dem ersten Wandpunkt, um den zweiten Punkt auf die gegebene Achse zu beschränken.
  • Um Koordinaten manuell einzugeben, tippen Sie einfach die Zahlen und drücken anschließend Enter für jede X-, Y- und Z-Komponente.
  • Drücken Sie R oder verwenden Sie die Relativ-Checkbox, um den Relativmodus zu aktivieren/verlassen. Ist der Relativmodus aktiv, sind die Koordinaten des zweiten Punktes relativ zum ersten Punkt. Anderenfalls sind alle Werte absolut und beziehen sich auf den Koordinatenursprung (0,0,0).
  • Halten Sie die Strg-Taste während des Zeichnens, um einen Punkt auf die nächstmögliche Rastposition unabhängig von der Entfernung rasten zu lassen.
  • Halten Sie die Shift-Taste während des Zeichnens, um den zweiten Punkt horizontal oder vertikal zum ersten Punkt auszurichten.
  • Drücken Sie Esc oder den Abbrechen-Knopf um das aktuelle Kommando abzubrechen.
  • Ein Doppelklick auf eine Wand in der Baumansicht öffnet den Edit-Modus, welcher das Ändern von Ergänzungen oder Aussparungen der Wand erlaubt.