Skizzierer Extern

From FreeCAD Documentation
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Sketcher External and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎română • ‎svenska • ‎čeština • ‎русский
Arrow-left.svg Sketcher Extend.svg Verlängern Vorherige:
Nächste: Kopie Sketcher CarbonCopy.svg Arrow-right.svg

Official icon not found {{{Name/de}}}

Menüeintrag
Sketch → Skizzengeometrien → Externe Geometrie
Arbeitsbereich
Skizzierer
Standardtastenkürzel
X
In der Version eingeführt
-
Siehe auch
ConstructionMode


Beschreibung

Verwende das Werkzeug Sketcher Externe Geometrie, wenn Du eine Zwangsbedingung zwischen der Skizzengeometrie und etwas außerhalb der Skizze anwenden möchtest. Es funktioniert, indem eine verknüpfte Konstruktionsgeometrie in die Skizze eingefügt wird. Die Standardfarbe der extern verbundenen Kanten ist Magenta. Wie bei der standardmäßigen unverknüpften Konstruktionsgeometrie (blau) ist die extern verknüpfte Geometrie nur sichtbar, wenn sich die Skizze im Bearbeitungsmodus befindet und nicht direkt im späteren Ergebnis aus der Verwendung der Skizze in einem anderen Werkzeug verwendet wird. Beide Arten von Konstruktionsgeometrien können als Referenz für Zwangsbeschränkungen innerhalb der Skizze verwendet werden.

Sketcher ExternalEsempio1.png

Anwendung

  • Erstelle eine neue Skizze oder öffne eine bestehende Skizze.
  • Klicke auf die Schaltfläche "Skizzierer Externe Geometrien".
  • Wähle in der Skizze eine Kante oder einen Knoten aus, auf den Du verweisen möchtest.
  • Drücke Esc, oder wähle ein anderes Werkzeug, um den Import von Geometrien in die Skizze zu beenden.

Auswahlregeln

Die Auswahlregeln, welche Objekte importiert werden können, unterscheiden sich stark zwischen FC v0.16 und FC v0.17.

v0.17

  • Nur Kanten und Eckpunkte von Objekten desselben Koordinatensystems sind zulässig.

Das heißt, die Skizze und das Objekt müssen sich im gleichen Körper, oder im gleichen Teil, oder beide außerhalb von Teilen und Körpern befinden.

Wenn sich die offene Skizze beispielsweise im Körper befindet, können Sie eine andere Skizze aus dem Körper als externe Geometrie verwenden, aber Du kannst keine Skizze aus dem Körper001 oder eine Kante aus einem Teilewürfel im Wurzelbereich des Projekts verwenden. Verwende die Funktion Formbinder, um eine Kopie des Objekts in das Koordinatensystem der offenen Skizze einzubringen. Dann kannst du Kanten/Eckpunkte des Formbinderobjekts verwenden.

  • Kreisförmige Abhängigkeiten sind nicht erlaubt.

Das bedeutet, dass du nicht auf Taschen, die mit dieser Skizze erstellt wurden, verbinden kannst. Du kannst nicht auf ein Objekt verweisen, das von der Skizze abhängt.

Im Gegensatz zu v0.16 muss die Skizze nicht auf einer Fläche liegen, um dieses Werkzeug zu verwenden. Verknüpfungen direkt zwischen Skizzen sind möglich und werden bestärkt, da sie zuverlässiger sind.

= v0.16 und älter ====
  • Du kannst nur mit Kanten/Eckpunkten der Form verknüpfen, in der die Skizze abgebildet ist.

Zum Beispiel. Wenn die Skizze auf einer Fläche des Polsters erstellt wurde, kannst Du nur Kanten/Verzierungen des Pads verwenden. Du kannst keine Kanten von Sketch verwenden, die für die Erstellung von Polster verwendet wurden. Du kannst keine Kanten des Polsters verwenden, die auf eine Tasche vererbt werden, die mit dieser Skizze erstellt wurde (du musst die Tasche ausblenden und das Polster einblenden, um neue Sachen einzubinden).

Die Skizze MUSS auf eine Fläche abgebildet werden, um dieses Werkzeug verwenden zu können.

Erscheinen bei erfolgreicher Verknüpfung

Eine (standardmäßig magentafarbene) farbige Linie wird überlagert, wenn eine Kante erfolgreich verknüpft ist (die Knoten sind rot), und ist in deiner Skizze nur sichtbar, wenn sich deine Skizze im Bearbeitungsmodus befindet.

Ähnlichkeit mit Konstruktionslinien

Äußere Geometrielinien (Standardfarbe Magenta) sind ähnlich (Standardfarbe Blau) Konstruktionslinien, mit der Ausnahme, dass die äußeren Geometrielinien Magentalinien parametrisch mit einem Element des Körpers verknüpft sind, auf den die Skizze abgebildet ist. Konstruktionsgeometrie sind Linien, die sich innerhalb der Skizze befinden, nur sichtbar sind, wenn sich die Skizze im Bearbeitungsmodus befindet, und nur für Zwangsbeschränkte Referenzen verwendet werden, und nicht direkt für spätere Körperoperationen, wie Polster oder Tasche.

Verwendung externer Geometrie in einem PartDesign Arbeitsbereich Arbeitsablauf

Im Arbeitsablauf des PartDesign Arbeitsbereichs wird das Werkzeug Externe Geometrie verwendet, um die Positionierung eines Aspekts des von Dir konstruierten Körpers im Vergleich zum vorherigen Schritt in seiner Konstruktion zu unterstützen. PartDesign Arbeitsbereich ist für die Herstellung eines einzelnen Körpers vorgesehen, daher werden diese Skizzen mit externer Geometrie verwendet, um ein neues Merkmal dieses einen Körpers zu erzeugen.

Die Außengeometrie kann beispielsweise als Referenz für eine Zwangsbeschränkung verwendet werden, mit der ein Loch in einem Objekt an einer bestimmten Stelle relativ zu einer Kante oder einem Scheitelpunkt positioniert wird.

Verwendung der externen Geometrie in einem Teil Arbeitsbereich Arbeitsablauf

Du kannst jede beliebige Teilegeometrie verwenden, die sich im Koordinatensystem der Skizze befindet. Es wird empfohlen, auf das nächstmögliche Merkmal zu verknüpfen, da es eine stabilere Verbindung bildet.

In v0.16 und älter muss die Skizze einer Fläche zugeordnet werden, um dieses Werkzeug zu verwenden. Seit v0.17 wurde diese Begrenzung aufgehoben.

Beispiel

In v0.16 und älter muss die Skizze einer Fläche zugeordnet werden, um dieses Werkzeug zu verwenden. Seit v0.17 wurde diese Begrenzung aufgehoben, dies ist unten eine Skizze, die der Oberseite eines Festkörpers zugeordnet ist, der aus einem Polster einer vorherigen Skizze erstellt wurde. Die magentafarbenen Linien sind externe Geometrie, die mit zwei Kanten dieses bereits vorhandenen Polsters verbunden sind.

In diesem Fall werden sie als Referenz für Tangentialbeschränkungen mit den Umfängen eines Kreises verwendet. Sie werden auch als Referenz für eine horizontale und vertikale Zwangsbeschränkungung verwendet, um den Mittelpunkt des zweiten Kreises relativ zum Ende und zur Oberseite des Polsters zu ermitteln.

Sketcher ExternalEsempio2.png

Dies ist die gleiche Skizze im Bearbeitungsmodus, wobei das Polster, auf das sie abgebildet ist, ausgeblendet ist.

Sketcher ExternalEsempio4.png

Wenn der Skizzenbearbeitungsmodus geschlossen ist, sind externe Geometrielinien nicht sichtbar.

Sketcher ExternalEsempio3.png

Arrow-left.svg Sketcher Extend.svg Verlängern Vorherige:
Nächste: Kopie Sketcher CarbonCopy.svg Arrow-right.svg