SheetMetal KanteAnsetzen

From FreeCAD Documentation
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page SheetMetal AddWall and the translation is 100% complete.

This documentation is not finished. Please help and contribute documentation.

GuiCommand model explains how commands should be documented. Browse Category:UnfinishedDocu to see more incomplete pages like this one. See Category:Command Reference for all commands.

See WikiPages to learn about editing the wiki pages, and go to Help FreeCAD to learn about other ways in which you can contribute.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎français • ‎italiano • ‎polski

SheetMetal AddWall.svg SheetMetal KanteAnsetzen

Menüeintrag
SheetMetal → Make Wall
Arbeitsbereich
Blech (SheetMetal)
Standardtastenkürzel
W
Eingeführt in Version
-
Siehe auch
Keiner

Beschreibung

Der Befehl SheetMetal AddWall.svg Kante ansetzen erzeugt Kanten (Falze) an den ausgewählten Flächenrändern einer Grundplatte. Durch das Ändern der Daten-Eigenschaftangle kann aus einer Kante ein Falz werden.

Eine Kante (auch stehender Falz / Stehfalz genannt) besteht aus einem zylindrischen 90° Bogen und einem ebenen Streifen.

SheetMetal AddWall-12.png Button right.svg SheetMetal AddWall-13.png

Zwei gewählte Kanten (edges) → zwei Kanten (flanges)

Trägt man in einem zweiten Schritt die für die Daten-Eigenschaftangle ungefähr 180° ein erhält man einen Falz anstelle einer Kante.

SheetMetal AddWall-14.png Button right.svg SheetMetal AddWall-15.png

Zwei gewählte Kanten (edges) → zwei Falze (hems)

Anwendung

  1. Eine oder mehrere Randflächen einer Grundplatte auswählen.
  2. Den Befehl SheetMetal AddWall.svg Kante ansetzen aktivieren durch:
    • Die Schaltfläche SheetMetal AddWall.svg Kante ansetzen.
    • Den Menüeintrag SheetMetal → SheetMetal AddWall.svg Kante ansetzen.
    • Das Tastenkürzel: W.

Hinweise

Um eine Grundplatte zu erzeugen, wird eine geschlossene 2D-Kontur - vorzugsweise eine Sketcher NewSketch.svg Skizze (sketch) - mit dem Befehl SheetMetal AddBase.svg Kante ansetzen verwendet.

Alternativ kann eine Grundplatte (Platine) auch mit Befehlen der Arbeitsbereiche Workbench Part.svg Part oder Workbench PartDesign.svg PartDesign erstellt werden.

Eine Platine mit dem Arbeitsbereich Part erstellen:

  1. Einen Festkörper erstellen durch
  2. Es ist darauf zu achten, dass ein Maß der Box bzw. die Extrusionslänge der Blechstärke entspricht.

Eine Platine mit dem Arbeitsbereich PartDesign erstellen:

  1. Einen Festkörper erstellen durch
  2. Es ist darauf zu achten, dass ein Maß des Quaders bzw. die Daten-EigenschaftLength des Pads der Blechstärke entspricht.

Wenn mit PartDesign Body.svg Körper erstellen gestartet wird, können SheetMetal-Werkzeuge mit PartDesign-Werkzeugen wie z.B. PartDesign Pocket.svg Tasche oder PartDesign Hole.svg Bohrung kombiniert werden.

Eigenschaften

Siehe auch: Eigenschafteneditor.

Ein SheetMetal-Bend-Objekt wird von einem Part-Formelement abgeleitet und erbt alle seine Eigenschaften. Außerdem hat es die folgenden zusätzlichen Eigenschaften und sein Label hat eine Standardwert:

Daten

Basis

  • Daten-EigenschaftLabel (String): Standardwert: Bend (+ eine laufende Nummer ab dem zweiten Objekt).
    Der vom Benutzer änderbare Name dieses Objekts, der aus einer beliebigen UTF8-Zeichenkette bestehen kann.
  • Daten-Eigenschaft (versteckt)Base Feature (Link): Base Feature. Verweis zum Eltern-Objekt.
  • Daten-Eigenschaft (versteckt)_Body (LinkHidden): Unsichtbarer Verweis zum Eltern-Body.

Parameters

  • Daten-EigenschaftBend Type (Enumeration): "Bend Type". Material Outside (standard), Material Inside, Thickness Outside, Offset.
  • Daten-EigenschaftLength Spec (Enumeration): "Type of Length Specification". Art der Längenbestimmung. Leg (standard), Outer Sharp, Inner Sharp, Tangential. eingeführt in Version 1.0
  • Daten-Eigenschaftangle (Angle): "Bend Angle". Biegewinkel. Standardwinkel 90,00°.
  • Daten-Eigenschaftbase Object (LinkSub): "Base Object". Verknüpfung zur ebenen Fläche, an die eine Kante angesetzt werden soll.
  • Daten-Eigenschaftgap1 (Distance): "Gap from Left side". Lücke von links. Standardwert: 0,00 mm.
  • Daten-Eigenschaftgap2 (Distance): "Gap from Right side". Lücke von rechts. Standardwert: 0,00 mm.
  • Daten-Eigenschaftinvert (Bool): "Invert Bend Direction". Biegerichtung umkehren. Standardwert: false.
  • Daten-Eigenschaftlength (Length): "Length of Wall". Schenkellänge (ab Bogen). Standardwert: 10,00 mm.
  • Daten-Eigenschaftradius (Length): "Bend Radius". Biegeradius (Innenradius). Standardwert: 1,00 mm.

Parameters Ext.

  • Daten-EigenschaftAuto Miter (Bool): "Enable Auto Miter". Automatische Gehrung aktivieren. Standardwert: true.
  • Daten-Eigenschaftextend1 (Distance): "Extend from Left Side". Erweiterung von links. Standardwert: 0,00 mm.
  • Daten-Eigenschaftextend2 (Distance): "Extend from Right Side". Erweiterung von rechts. Standardwert: 0,00 mm.
  • Daten-Eigenschaftkfactor (FloatConstraint): "Location of Neutral Line. Caution: Using ANSI standards, not DIN.". Lage der neutralen Faser nach ANSI-Norm, nicht nach DIN.
    Standardwert: 0,50. K factor (also known as neutral factor) for the bend. Used to calculate bend allowance when unfolding.
  • Daten-Eigenschaftmax Extend Dist (Length): "Auto Miter maximum Extend Distance". Automatische Gehrung, maximale Länge der Erweiterung. Standardwert: 5,00 mm.
  • Daten-Eigenschaftmin Gap (Length): "Auto Miter Minimum Gap". Automatische Gehrung, minimale Lücke. Standardwert: 0,10 mm.
  • Daten-Eigenschaftmiterangle1 (Angle): "Bend Miter Angle from Left Side". Gehrungswinkel von links. Standardwinkel: 0,00°.
  • Daten-Eigenschaftmiterangle2 (Angle): "Bend Miter Angle from Right Side". Gehrungswinkel von rechts. Standardwinkel: 0,00°.
  • Daten-Eigenschaftoffset (Distance): "Offset Bend". Versatz der Biegung. Standardwert: 0,00 mm.
  • Daten-Eigenschaftunfold (Bool): "Shows Unfold View of Current Bend". Abwicklung der aktuellen Kante anzeigen. Standardwert: false
    true erzeugt die Abwicklung der Kante.

Parameters Ex2

  • Daten-EigenschaftSketch (Link): "Sketch Object". Skizzenobjekt.
  • Daten-Eigenschaftsketchflip (Bool): "Flip Sketch Direction". Skizzenrichtung umkehren. Standardwert: false.
  • Daten-Eigenschaftsketchinvert (Bool): "Invert Sketch Start". Standardwert: false.

Parameters Ex3

  • Daten-EigenschaftLength List (FloatList): "Length of Wall List". Standardwert: [10,00].
  • Daten-Eigenschaftbend AList (FloatList): "Bend Angle List". Standardwert: [90,00].

Parameters Relief

  • Daten-EigenschaftRelief Factor (Float): "Relief Factor". Standardwert: 0,70.
  • Daten-EigenschaftUse Relief Factor (Bool): "Use Relief Factor". Standardwert: false.
  • Daten-Eigenschaftmin Relief Gap (Length): "Minimum Gap to Relief Cut". Standardwert: 1,00 mm.
  • Daten-Eigenschaftrelief Type (Enumeration): "Relief Type". Rectangle (standard), Round. Enabled only when a gap value is set.
  • Daten-Eigenschaftreliefd (Length): "Relief Depth". Standardwert: 1,00 mm. Enabled only when a gap value is set.
  • Daten-Eigenschaftreliefw (Length): "Relief Width". Standardwert: 0,80 mm. Enabled only when a gap value is set.

Beispiel

SheetMetal AddWall-01.png

Eine einfache Schale

Vorbereitung

Diese Schale besteht aus einer rechteckigen Platine mit an ihren Umrisskanten (-Linien) angefügten Kanten. Also muss eine Skizze für die Platine vorbereitet werden.

SheetMetal AddWall-02.png

Nur eine rechteckige Kontur

Arbeitsablauf

  1. Eine Platine erstellen
    1. Die Konturskizze auswählen
      SheetMetal AddWall-03.png
    2. Schaltfläche SheetMetal AddBase.svg Basisprofil erstellen drücken
      oder Tastenkürzel C dann F verwenden
      SheetMetal AddWall-04.png
      (Die Platine wird in Z-Richtung aufgedickt)

  2. Kanten an die Umrisskanten anfügen
    1. Auswahl der Umrisskanten der Platine
      SheetMetal AddWall-05.png
    2. Schaltfläche SheetMetal AddWall.svg Kante ansetzen drücken
      oder Tastenkürzel W verwenden
      SheetMetal AddWall-06.png
    3. Wenn die Kanten mit 90° nach unten zeigen, setzt man den Wert der Eigenschaft invert auf true, um die Richtung umzukehren (und den von length auf einen niedrigeren Wert für kürzere Kanten)
      SheetMetal AddWall-01.png

  3. Noch mehr Kanten hinzufügen
    1. Die oberen Umrisskanten auswählen
      SheetMetal AddWall-08.png
    2. Schaltfläche SheetMetal AddWall.svg Kante ansetzen drücken
      oder Tastenkürzel W verwenden
      SheetMetal AddWall-09.png
    3. Die Kanten sind jetzt ein wenig zu lang (aber schön beschnitten), also muss die Eigenschaft length auf einen niedrigeren Wert gesetzt werden
      SheetMetal AddWall-10.png
    4. Sollen die Kanten nach außen aufgestellt werden, muss der Wert invert auf true gesetzt werden
      SheetMetal AddWall-11.png

Fertig!