Part Anhang

From FreeCAD Documentation
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Part Attachment and the translation is 63% complete.
Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎français • ‎italiano • ‎română • ‎русский
Arrow-left.svg Part CrossSections.svg Querschnitt Vorherige:

Beschreibung

Anhang ist ein Hilfsmittel, um ein Objekt an ein anderes anzuhängen. Das angehängte Objekt ist mit dem anderen Objekt verknüpft, d.h. wenn die Platzierung des letzteren nachträglich geändert wird, wird das angehängte Objekt auf seine neue Position aktualisiert.

Anwendung

  1. Wähle das Objekt, welches zu Befestigen ist.
  2. Gehe zum Part → Anhang... Menü.
    Hinweis: Arbeitet man in PartDesign and und erstellt dort Skizzen, Bezugsgeometrie oder Primitivkörper, sind diese beiden Schritte nicht notwendig, die Parameterseite der Befestigungsmodi wird automatisch geöffnet.
  3. Unter Bezugelement-Typ Parameter steht anfangs: Nicht gebunden. . Die erste Schaltfläche zeigt Auswählen… , dies bedeutet, es wird eine Selektion im 3D Bildschirmbereich erwartet.
  4. Wähle nun eines der Grundelemente aus: Eckpunkt, Knoten(punkt) oder Fläche/Oberfläche. Bezugsgeometrie aus Part Container ist ebenfalls wählbar.
  5. Die erste Schaltfläche ändert ihre Beschriftung nun analog zum gewählten Element. im weißen Feld rechts, wird nun der Name des referenzierten Objekts und des Elements angezeigt. Wird z.b auf einem Quader (Box ) - Primitiv eine Oberfläche gewählt, zeigt das Feld Box:Face6.
  6. Wähle nun Befestigungsmodus aus der Liste. Die Liste der möglichen Modi passt sich an das gewählte Element an. Angehängt im Modus: wird nun unter der .. Parameter Überschrift angezeigt.
    Um währen der Auswahl Informationen über die Befestigungsmodi zu erhalten, bewegen Sie die Maus über die Liste der Modi und verweilen auf einer Zeile. Der Text erscheint in einem Infofenster ( Tooltip ).
  7. Bei Bedarf können bis zu 4 weitere Elemente als Referenz gewählt werden, klicke dazu auf die Schaltfläche Referenz2, Referenz3, and Referenz4 und wiederhole Schritt 4.
  8. Zusätzlich kann eine Verschiebung Attachment Offset angegeben werden.
  9. Bestätige dann mit OK die Auswahlen.

Optionen

Part Offset Tasks.png

Befestigungs Modus

Deaktiviert

Default, keine Referenz gewählt.

Normal zur Kante

Das Objekt wird senkrecht zur Kante gemacht. Eine optionale Knotenreferenz definiert die Position.

Referenzkombinationen
Kante
Kante, Knoten
Knoten, Kante

Ausrichten O-N-X

Verbindet den Objektursprung mit dem ersten gewählten Knoten, und richtet dessen Normal und die Horizontale Flächenachse in Richtung des Knoten/entlang der Linie aus.

Referenz Kombinationen
Knoten, Knoten, Knoten
Knoten, Knoten, Kante
Knoten, Kante, Knoten
Knoten, Kante, Kante
Knoten, Knoten
Knoten, Kante

Ausrichten O-N-Y

Verbindet den Objektursprung mit dem ersten gewählten Knoten, und richtet dessen Normal und die Vertikale Flächenachse in Richtung des Knoten/entlang der Linie aus.

Referenz Kombinationen
Knoten, Knoten, Knoten
Knoten, Knoten, Kante
Knoten, Kante, Knoten
Knoten, Kante, Kante
Knoten, Knoten
Knoten, Kante

Ausrichten O-X-Y

Verbindet den Objektursprung mit dem ersten gewählten Knoten, und richtet dessen horizontale und vertikale Flächenachsen in Richtung des Knoten/entlang der Linie aus.

Referenz Kombinationen
Knoten, Knoten, Knoten
Knoten, Knoten, Kante
Knoten, Kante, Knoten
Knoten, Kante, Kante
Knoten, Knoten
Knoten, Kante

Ausrichten O-X-N

Verbindet den Objektursprung mit dem ersten gewählten Knoten, und richtet dessen horizontale Flächenachse und Normal in Richtung des Knoten/entlang der Linie aus.

Referenz Kombinationen
Knoten, Knoten, Knoten
Knoten, Knoten, Kante
Knoten, Kante, Knoten
Knoten, Kante, Kante
Knoten, Knoten
Knoten, Kante

Ausrichten O-Y-N

Verbindet den Objektursprung mit dem ersten gewählten Knoten, und richtet dessen Vertikale Flächenachse und Normal in Richtung des Knoten/entlang der Linie aus.

Referenz Kombinationen
Knoten, Knoten, Knoten
Knoten, Knoten, Kante
Knoten, Kante, Knoten
Knoten, Kante, Kante
Knoten, Knoten
Knoten, Kante

Ausrichten O-Y-X

Verbindet den Objektursprung mit dem ersten gewählten Knoten, und richtet dessen vertikale und die horizontale Flächenachse in Richtung des Knoten/entlang der Linie aus.

Referenz Kombinationen
Knoten, Knoten, Knoten
Knoten, Knoten, Kante
Knoten, Kante, Knoten
Knoten, Kante, Kante
Knoten, Knoten
Knoten, Kante

Ursprung übersetzen

Der Ursprung des Objekts wird am übereinstimmenden Knoten ausgerichtet. Die Ausrichtung wird durch die Platzierung Eigenschaft gesteuert.

Referenz Kombinationen
Knoten.

Objekt XY

Die Ebene wird an der lokalen XY Fläche des Referenzierten Objekts ausgerichtet.

Reference Kombinationen
Alle, Konisch.

Objekt XZ

Die Ebene wird an der lokalen XZ Fläche des verknüpften Objekts ausgerichtet.

Referenzkombinationen
Alle, Konisch.

Objekt XZ

Die Ebene wird an der lokalen YZ Ebene des verknüpften Objekts ausgerichtet.

Referenzkombinationen
Alle, Konisch.

Ebene Fläche

Die Ebene ist ausgerichtet, damit sie mit der ebenen Fläche deckungsgleich ist.

Referenzkombinationen
Ebene.

Tangente zur Oberfläche

Die Ebene wird im Knoten tangential zur Oberfläche gemacht.

Referenzkombinationen
Fläche, Knoten
Knoten, Fläche

Frenet NB

Ebene wird auf normal-binormale (NB) Achsen von Frenet-Serret coordinates an dem Punkt der Kantenkurve gesetzt, der dem Knoten am nächsten liegt (oder durch die MapPathParameter Eigenschaft definiert wird, wenn der Knoten nicht verknüpft ist). Der Ursprung des Objekts wird auf den Knoten verschoben, wenn der Knoten zuerst liegt, oder auf der Kurve gehalten, wenn die Kante zuerst liegt. Dieser Modus ist ähnlich wie Normal zur Kante, außer dass die X Achse wohldefiniert ist.

Referenzkombinationen
Kurve
Kurve, Knoten
Knoten, Kurve
Attacher mode FrenetNB.png

Frenet TN

Ebene wird auf tangentig-normale (TN) Achsen von Frenet-Serret coordinates an dem Punkt der Kurve der Kante gesetzt, der dem Knoten am nächsten liegt (oder durch die MapPathParameter Eigenschaft definiert wird, wenn der Knoten nicht verknüpft ist). Der Ursprung der Skizze wird auf den Knoten verschoben, wenn der Knoten zuerst liegt, oder auf der Kurve gehalten, wenn die Kante zuerst liegt. Wenn die Kurve planar ist, ist die Skizzierebene effektiv die Ebene der Kurve.

Referenzkombinationen
Kurve
Kurve, Knoten
Knoten, Kurve
Attacher mode FrenetTN.png

Frenet TB

Ebene wird tangential-binormale (TB) Achsen von Frenet-Serret Koordinaten an dem Punkt der Kantenkurve festgelegt, der dem Knotenpunkt am nächsten liegt (oder durch die MapPathParameter Eigenschaft definiert wird, wenn der Knoten nicht verknüpft ist). Der Ursprung der Skizze wird auf den Knoten verschoben, wenn der Knoten zuerst liegt, oder auf der Kurve gehalten, wenn die Kante zuerst liegt.

Referenzkombinationen
Kurve
Kurve, Knoten
Knoten, Kurve
Attacher mode FrenetTB.png

Konzentrisch

Richtet sich an der Ebene zum Schmiegungskreis einer Kante aus. Optionale Knoten Verknüpfung definiert, wo.

Referenzkombinationen
Kurve
Kreis
Kurve, Knoten
Kreis, Knoten
Knoten, Kurve
Knoten, Kreis

Drehung Abschnitt=

Die Ebene steht senkrecht zur Kante, und die Y Achse ist mit der Achse des Schmiegungskreises abgestimmt. Optionale Knoten Verbindung definiert, wo.

Referenzkombinationen
Kurve
Kreis
Kurve, Knoten
Kreis, Knoten
Knoten, Kurve
Knoten, Kreis

Ebene durch 3 Punkte

Richtet die XY Ebene so aus, dass sie durch drei Knoten verläuft.

Referenzkombinationen
Knoten, Knoten, Knoten
Linie, Knoten
Knoten, Linie
Linie, Linie

Normale zu 3 Punkten

Richtet die Ebene so aus, dass sie durch die ersten beiden Knoten verläuft und senkrecht zu der Ebene, die durch 3 Knoten verläuft.

Referenzkombinationen
Knoten, Knoten, Knoten
Linie, Knoten
Knoten, Linie
Linie, Linie

Faltung

Spezialmodus zum Falten von Polyedern. Wähle 4 Kanten in der Reihenfolge: faltbare Kante, Faltlinie, andere Faltlinie, andere faltbare Kante. Die Ebene wird ausgerichtet, um die erste Kante zu falten. Im folgenden Bild ist es nicht erforderlich, dass beide zu faltenden Blätter die gleichen sind.

Referenzkombinationen
Linie, Linie, Linie, Linie
Attacher mode Folding.png

Trägheit 2-3

Das Objekt wird an einer Ebene befestigt, welche durch die zweite und dritte Hauptträgheitsachse (Massenschwerpunkt) verläuft.

Referenzkombinationen
Alle
Alle,Alle
Alle, Alle, Alle
Alle, Alle, Alle, Alle

Befestigungsversatz

Attachment Versatz wird verwendet, um einen linearen oder rotatorischen Versatz vom referenzierten Objekt anzuwenden. Das heißt, die Versätze beziehen sich auf das lokale Koordinatensystem, nicht auf das globale. Er wird aktiv, wenn ein anderer Anbringungsmodus als Deaktiviert gewählt wurde.

  • X: legt einen Versatzabstand in der X Achse des Referenzobjekts fest.
  • Y: legt einen Versatzabstand in der Y Achse des Referenzobjekts fest.
  • Z: legt einen Versatzabstand in der Z Achse des Referenzobjekts fest. Diese Koordinate ist für den häufigen Anwendungsfall zu verwenden, dass du eine Skizze rechtwinklig zur Ebene versetzen möchtest.
  • Gieren: dreht das angehängte Objekt um die Z Achse des Referenzobjekts.
  • Neigung: dreht das angehängte Element entlang der Y Achse des Referenzobjekts.
  • Wanken: dreht das angehängte Element entlang der X Achse des Referenzobjekts.
  • Seiten kippen: Wenn angehakt, wird das angehängte Objekt aus der XY Ebene umgekehrt.

Begrenzungen

  • Formteil und Körper Behälter werden nicht unterstützt. Während es möglich ist, Befestigungsmodi zu verwenden, um sie auszurichten, wird die Befestigung nicht parametrisch verknüpft.
Arrow-left.svg Part CrossSections.svg Querschnitt Vorherige: