Projekt Teilekonstruktion

From FreeCAD Documentation
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page PartDesign project and the translation is 44% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎română

Hier der Projektplan für das Teilekonstruktion als Teil der [[Development roadmap]/de].

Zweck und Grundsätze

Dies ist ein Softwareentwicklungsprojekt, das darauf abzielt, eine Funktion zur Teilekonstruktion zu implementieren. Es geht um Implementierung einiger Kernfuktionen in die CAD Module von FreeCAD, Teil, Teilekonstruktion und Montage.

Die Entwicklungsschritte werden hier geplant und im Themenverfolgungssystem verfolgt, um eine gut geformte und effiziente Lösung zu erhalten. Änderungsprotokoll: (http://apps.sourceforge.net/mantisbt/free-cad/my_view_page.php Issue Tracker)

Ergebnis

Ziel des Projekts ist es, FreeCAD in die Lage zu versetzen, eine Konstruktionsaufgabe wie die rechte auszuführen.

Gripper.jpg


Dies wird durch die Verwendung des Skizzierers und der Teilekonstruktion' zur Konstruktion erreicht. Sonderteil und Teil', um das Normteil als STEP (wie die Linearführung) zu laden. Die Montage' setzt das Ganze mit Einschränkungen zusammen.

Ein wichtiges Ergebnis ist auch die Funktions Bearbeitungs Methodik. Was dem Benutzer einen intuitiven Ansatz zur Instanziierung und Bearbeitung von Funktionen. Das ist wichtig für alle anderen Module und Arbeitsbereiche, die kommen werden, um einem konsistenten Benutzerschnittstelle zu entsprechen!

TaskPanel.jpg

CAD Modeling.gif

Skizzierer

Ein parametrischer Skizzierer mit einem geometrischen Beschränkungslöser, für weitere Details siehe Sketcher project.

Teilekonstruktion

Körper Merkmal

Da eine historienbasierte Modellierung viele Schritte haben kann, die zu einer um die endgültige Form zu erreichen, wird eine Klammer benötigt. Das ist der Körper, der das Endergebnis der Modellierung darstellt und als Gruppe für alle Funktionen des Verlaufsbaums fungiert .


Polsterfunktion

Eine Polsterfunktion extrudiert eine Skizze (oder ein beliebiges Part2D Objekt) in die normale Richtung. Garantiere immer einen Körper oder scheitere.

Taschenfunktion

Drucke eine Skizze in einen Basisvolumenkörper, entweder definiert durch die Tiefe oder "Bis zum letzten | Bis zum ersten". Garantiere auch einen Volumenkörper-

Bohrungsfunktiom

Sehr gute Bohrparameterdefinition aus der NaroCad-Spezifikation:

NaroCAD Bore definitions
Counterbore settings.png Counterbore settings2.png Countersink settings.png

Muster

Replizieren Sie eine der oben genannten Funktionen

Rechteckiges Muster

Replizieren Sie eines der oben genannten Merkmale entlang eines x,y Musters.

Rechteckiges Muster

Replizieren Sie eines der oben genannten Merkmale entlang eines x,y-Musters=====CircularPattern' ====== Replizieren Sie eines der oben genannten Merkmale entlang eines Musters in Polarkoordinaten.

ScriptedPattern

Replicate one of the above features according to a general rule provided in form of a script.

Brainstorming

What others do

Pattern Implementation

The Pattern feature class can be implemented as a tabular pattern and serve as a base class for the Rectangular, Circular and Scripted Pattern features. These derived classes will only have to fill in the repetitions table of the base class.

Each line of the repetitions table of the base Pattern class has to hold at least a transformation matrix to applied to the Placement of the original feature to be replicated. Additionally we could have optional transformation rules like for example manipulating some parameter value the feature to be replicated (e.g. in order to create a pattern of holes with varying radius).

Organizing

Modeling objects hierarchy

This UML chart shows the planed object hierarchy and its relationships. Yellow is a abstract base class, blue implemented and grey is planed.

PartDesign ModlingObjectsHirachy.png

Tutorials

PartDesign Bearingholder Tutorial I

PartDesign Bearingholder Tutorial II

Next actions

Next actions are defined in the Roadmap entry for PartDesign:

Body

Since the parametric/associative nature of the PartDesign we need finally a "Body" which groups and organizes a construction history. The Body itself holds the end result as a shape and has grouped as children the PartDesign features. It also defines the actual head of the modeling history. Its also related to the Assembly project since its the building block for products and compounds.

Additional features

The Pad and Pocket features are the first teaser for the PartDesign. There is still work to do especially the visibility control and the visual manipulators. But then additional features are needed.

Pattern

Pattern feature which repeatingly apply a Pad or Pocket feature according to a circular or rectangular patter. An Example in IronCAD. Done [jrheinlaender]

BoreHole

Classical bore hole with all parameters for threading and counter bore....

Sweep

Sweeps a Sketch along a curve and create a Solid.

Revolve

Rotate a Sketch along one of its Axis and a certain angle. Done [jrheinlaender et al.]

TODO List

  1. Fillet/Chamfer Part
    1. Apply fillet/chamfer operation to different selection types (face/faces pair/whole body)*
  2. Pad Tool
    1. Create 'up to next' mode DONE [mrlukeparry]
    2. Create 'up to surface/face' mode [mrlukeparry]
    3. Create draft property for pad DONE [mrlukeparry]
    4. If pad is selected on face automatically create a sketch?
    5. Create 'midplane' mode DONE [jrheinlaender]
  3. Pocket Tool
    1. Create 'up to first', 'up to last', 'through all', 'up to surface/face' modes DONE [jrheinlaender]
    2. If pocket is selected on face automatically create a sketch?
  4. Revolution Part
    1. Allow a generic line segment/axis to be used for reference
    2. Create 'midplane' mode DONE [jrheinlaender]
  5. Hole Feature
  6. Pattern Feature DONE [jrheinlaender]
  7. Sweep Feature
  8. Body Feature
  9. Reference Geometry
    1. Plane
  10. Mirror Tool DONE [jrheinlaender]
  11. Copy feature Tool