PartDesign MehrfachUmwandlung

From FreeCAD Documentation
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page PartDesign MultiTransform and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Türkçe • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎română • ‎čeština • ‎русский
Arrow-left.svg PartDesign PolarPattern.svg Polares Muster Vorherige:
Nächste: Verrundung PartDesign Fillet.svg Arrow-right.svg

PartDesign MultiTransform.svg PartDesign MehrfachUmwandlung

Menüeintrag
PartDesign -> MehrfachUmwandlung
Arbeitsbereich
PartDesign
Standardtastenkürzel
None
In der Version eingeführt
-
Siehe auch
None


Beschreibung

'Ein Muster aus Kombinationen von Umwandlungen herstellen' - Die PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandeln Werkzeug nimmt eine (oder einen Satz von) Part 'Formelementen' als seine Eingabe und ermöglicht es dem Anwender, mehrfache Umwandlungen auf dieses Formelement (oder diesen Satz von Formelementen) zunehmend, der Reihe nach - eine gemeinsame oder zusammengesetzte Umwandlung zu erzeugen.


Zum Beispiel, um den Flansch mit einer doppelten Lochreihe, wie unten abgebildet, herzustellen, der Anwender:

  1. wählt die Bohrung als 'Formelement' (Basis) im Modellbaum aus
  2. klickt auf das PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung Symbol
  3. fügt ein lineares Muster mit zwei Vorkommen in X Richtung hinzu
  4. fügt ein polares Muster mit acht Vorkommen um die Y Achse hinzu.

Multitransform example.png

Flansch mit doppelter Lochreihe. Lochmuster erstellt mit 'MehrfachUmwandlung' Werkzeug.


Anwendung

Bevor mit einer der folgenden Methoden begonnen wird, stelle sicher, dass das erforderliche PartDesign Body.svg Körper Objekt aktiv ist; wenn nicht, erhältst du eine Aufklappfehlermeldung, die besagt, dass du ein aktives PartDesign Body.svg Körper Objekt vor der Verwendung PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung Werkzeug benötigst.

Standardmethode

Diese Methode beginnt ohne vorhandene Transformations-Features und ohne Auswahlen im Ansichtsfenster oder im Modellobjektbaum.
Wenn diese Methode begonnen und abgeschlossen wird, sollte die PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung korrekterweise die "Spitze" des Körper Objekts werden.

  1. Klicke auf die PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung, um den Vorgang einzuleiten.
  2. Du wirst mit dem Fenster Formelement auswählen aufgefordert.
    Wähle aus der Liste ein Anfangsformelement aus, das für die Umwandlungen verwendet werden soll, und klicke auf OK, um fortzufahren.
    Im nächsten Schritt kannst du weitere Formelemente hinzufügen.
    PartDesign-MultiTransform-Select feature.png
  3. Das Meldungen über umgewandelte Formelemente und MehrfachUmwandlungssparameter Fenster erscheint.
    Du siehst die Kennzeichnung des Formelements, das du in der Formelementlistenansicht ausgewählt hast, unter den Formelement hinzufügen und Formelement entfernen Schaltflächen.
    PartDesign-MultiTransform-General.png

Wenn du zusätzliche Formelemente für die Umwandlungen aufnehmen möchtest, folgen diesen Anweisungen:

    1. Klicke die Formelement hinzufügen Taste im Umwandlungswerkzeug
    2. Wechsle in die Modellbaumansicht (Klicke auf den Modell Reiter)
    3. Wähle das Formelement, das du hinzufügen möchtest, und mache es sichtbar (Leertaste, oder' Rechtsklick und schalte die Sichtbarkeit um).
      Hinweis:' Dadurch wird das zuvor sichtbare Formelement ausgeblendet.
    4. Klicke auf irgendetwas in der 3D Ansicht (Ansichtsbereich).
    5. Klicke auf den Aufgaben Reiter in der Comboansicht, um zum Fenster MehrfachUmwandlungs Parameter zurückzukehren.
    6. Du solltest In der Formelementelistenansicht das Kennzeichen des kürzlich ausgewählten

Formelements sehen.

    1. Unter der Formelementelistenansicht befindet sich die Umwandlungs Listenansicht. Darin solltest du den Text " Rechtsklicken, um hinzuzufügen" " sehen.
  1. Füge eine Umwandlung durch Rechtsklick hinzu, in der Umwandlungen Listenansicht, um die Optionsliste anzuzeigen.
    PartDesign-MultiTransform-Transformations Right Click.png
    1. Füge die gewünschte Umwandlung hinzu, indem du sie in der Optionsliste auswählst.
    2. Der neue Umwandlungseintrag erscheint in der Liste Umwandlungen mit den entsprechenden Einstellungen unterhalb der Liste.
      PartDesign-MultiTransform-Transformations-add linear pattern.png
    3. Passe die Einstellungen für die neue Umwandlung an. (Du wwirst die Vorschau im Ansichtsbereich sehen.)
    4. Klicke die OK Schaltfläche unter diesen Einstellungen, um die neue Umwandlung zu speichern.
  2. Fahre mit dem Hinzufügen von Umwandlungen in der gewünschten Reihenfolge unter Verwendung von Schritt 5 oben fort.
  3. Du kannst die Umwandlungen auch nach Bedarf bearbeiten, löschen und verschieben (die Reihenfolge der Umwandlungen ändern), durch Rechtsklick auf eine Umwandlung in der Liste Umwandlungen und Auswahl der entsprechende Option.
  4. Wenn du mit dem Hinzufügen und Bearbeiten der Transformationen fertig bist, klicke die OK Schaltfläche ganz oben, um die PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung zu speichern und zu beenden.

Alternative Methode 1

Diese Methode beginnt mit einem vorhandenen Umwandlungsformelement im PartDesign Body.svg Körper Objekt.

  1. Wähle im Modellbaum innerhalb des aktiven Körperobjekts die vorhandene Umwandlung aus, die einbezogen werden soll.
  2. Klicke auf die PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung Symbol, um den Vorgang einzuleiten.
  3. In der Formelementlistenansicht siehst du die Kennzeich(en) des (der) Formelement(e) aus der bestehenden Umwandlung, die du eingeschlossen hast.

Um zusätzliche Formelemente hinzuzufügen, siehe Schritt 3 in der Standard Methode oben.

  1. Unterhalb der Formelementelistenansicht befindet sich die Umwandlungs Listenansicht. Darin solltest du das Kennzeichen für die vorhandene Umwandlung sehen, die du eingefügt hast.
  2. Beenden die Verwendung der Schritte 5-8'Standard Methode oben.

Wenn auf diese Weise begonnen und abgeschlossen wurde, wird die PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung überlicherweise scheitern beim "Spitze" des Körperobjekts zu werden. Um dies zu korrigieren:

  1. Rechtsklicke auf das gerade erstellte PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandeln.
  2. Wähle Spitze setzen.

Alternative Methode 2

Diese Methode beginnt mit mehreren vorhandenen, unabhängigen FormelementUmwandlungen im PartDesign Body.svg Körper Objekt - mit der Idee, sie zu kombinieren. ANMERKUNG: Um bestehende Umwandlungen zu kombinieren, müssen sie sich innerhalb desselben Körperobjekts befinden und sollten alle dasselbe Formelement oder denselben Formelementesatz in jedem Objekt verwenden.

  1. Wähle im Modellbaum innerhalb des aktiven Körperobjekts eine der vorhandenen Umwandlungen diejenige aus, die du einschließen möchtest.
  2. Klicke auf die PartDesign MultiTransform.svg Mehrfachumwandlung Symbol, um den Vorgang einzuleiten.
  3. Klicke die OK Taste oben um zu speichern und zu beenden.
  4. Wähle im Objektbaum die gerade erstellte PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung.
  5. Suche im Fenster Eigenschaftsansicht die Eigenschaft Umwandlungen im Daten Reiter auf.
  6. Bearbeite die Umwandlungs Eigenschaft, durch klicken auf ihren Wert, dann klicken auf den Ellipsenkasten, der erscheint um das Verknüpfungs Fenster für diese Eigenschaft geöffnet hat.
  7. Wähle alle vorhandenen Formelementumwandlungen aus, die einbezogen werden sollen. Mehrfachauswahlen sind mit Strg erlaubt. + klicken.
  8. Klicke auf OK, um das Fenster Verknüpfungen zu speichern und zu schließen.
  9. Klicke auf die Std Refresh.svg Aktualisieren, wenn aktiviert.

Wenn auf diese Weise initiiert und abgeschlossen, wird die PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUnmwandlung wird möglicherweise nicht zur "Spitze" des Körperobjekts. Wenn es die "Spitze" sein muss:

  1. Rechtsklickeauf das gerade erstellte PartDesign MultiTransform.svg MehrfachUmwandlung.
  2. Falls verfügbar, wähle Spitze setzen.

Anwendungshinweise

verknüpfte Umwandlung sollte in jedem das gleiche Formelement oder Satz von Formelementen verwenden.

Begrenzungen

  • Eine skalierte Umwandlung sollte nicht die erste in der Liste sein
  • Die skalierte Umwandlung muss die gleiche Anzahl von Vorkommen haben wie die Transformation, die ihr in der Liste unmittelbar vorausgeht
  • Für weitere Begrenzungen siehe die

PartDesign LinearPattern.svg Lineares Muster


Optionen

Multitransfrom parameters.png

Beim Erstellen eines Mehrfachumwandlungs Formelements bietet der Dialog 'Mehrfachumwandlungs arameter' zwei verschiedene Listenansichten.

Originale auswählen

Die Listenansicht zeigt die 'Originale', also die Formelemente, die gemustert werden sollen. Wenn du auf ein beliebiges Formelement klickst, wird es der Liste hinzugefügt.

Wähle Umwandlungen

Diese Liste kann mit einer Kombination aus den einfachen Umwandlungen gespiegelt, lineares Muster, polar Muster und skaliert gefüllt werden. Die Umwandlungen werden nacheinander angewendet. Das Kontextmenü bietet die folgenden Einträge:

Bearbeiten

Erlaubt die Bearbeitung der Parameter einer Umwandlung in der Liste (Doppelklick hat den gleichen Effekt)

Löschen

Entfernt eine Umwandlung aus der Liste

Umwandlung hinzufügen

Fügt der Liste eine Umwandlung hinzu

Nach oben/unten bewegen

Erlaubt die Änderung der Reihenfolge der Umwandlungen in der Liste


Beispiele

c

Das kleinste Polster wurde zunächst dreimal in X Richtung gemustert und dann auf den Faktor zwei skaliert (die drei Vorkommen haben also den Skalierungsfaktor 1,0, 1,5 und 2,0). Dann wurde ein Richtungsmuster mit 8 Vorkommen angewendet.

c

Die Tasche wurde zunächst auf der YZ Ebene gespiegelt und dann mit zwei linearen Mustern gemustert, um ein rechteckiges Muster zu erhalten.


Arrow-left.svg PartDesign PolarPattern.svg Polares Muster Vorherige:
Nächste: Verrundung PartDesign Fillet.svg Arrow-right.svg