Export nach STL oder OBJ

From FreeCAD Documentation
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Export to STL or OBJ and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎français • ‎italiano • ‎polski • ‎português do Brasil • ‎română • ‎русский
Freecad.svg Tutorium
Thema
Export nach STL oder OBJ
Niveau
Anfänger
Zeit zum Abschluss
20 Minuten
Autoren
r-frank
FreeCAD version
0.16.6703
Beispieldateien
None

Einführung

In diesem Tutorial werden wir beschreiben, wie man STL/OBJ-Dateien aus FreeCAD exportiert. Da das Mesh-Format STL/OBJ dimensionslos ist, geht FreeCAD beim Export davon aus, dass die im Modell benutzen Einheiten in mm sind. Falls dies nicht der Fall sein sollte, muss das Modell entsprechend skaliert werden. Ein Weg dazu ist die Nutzung von Draft Scale.svg Draft Skalieren.

Beispiel-Teil

Natürlich kann ein eigenes Modell verwendet werden, aber man kann sich auch schnell ein Modell zum Testen erstellen, indem man

Export-Methode 1: Benutzung von "Datei → Exportieren"

  • Den zu exportierenden Körper in der Baumansicht auswählen
  • Wähle DateiExportieren... und setze den Dateityp auf "STL mesh (*.stl *.ast)"
  • Gib den Dateinamen ein. Die Standarddateiendung ist ".stl.". Für die Erzeugung einer .ast-Datei ist sie auf ".ast" zu ändern. Klicke auf Speichern.

Export-Methode 2: Benutzung des Mesh-Design-Arbeitsbereichs in FreeCAD

  • Wechsle in den Mesh Design-Arbeitsbereich
  • Wähle den zu vernetzenden Körper in der Baumansicht aus
  • Wähle NetzeMesh Mesh from Shape.svg Netz aus Form erstellen... aus dem obersten Menü aus
  • Wähle einen der drei verfügbaren Vernetzer und wähle die Vernetzungs-Parameter, für weitere Informationen siehe diese Seite (Netz aus Körpern)
  • Wähle OK und der Netzkörper wird in der Baumansicht erstellt (mit einem grünen Netz-Icon)
  • Wähle den Netzkörper in der Baumansicht aus und mache einen Rechts-Klick auf den Eintrag
  • Wähle Mesh ExportMesh.png Exportiere Netz um das Netz zu exportieren
  • Nun den Dateinamen festlegen (es wird der Name des Netzkörpers vorgeschlagen) und den Dateityp (Standard ist "Binary STL (*.stl)")
  • Wähle Speichern

Welche Methode sollte man wählen?

Methode 2 ist zu bevorzugen: Wenn Du mehr als einen Body zu konvertieren hast, kannst Du Werkzeuge aus dem Workbench Mesh.svg Mesh-Arbeitsbereich verwenden. Beispielweise kannst Du Netze vor dem Exportieren verschmelzen.

  • Gewölbte Oberflächen werden in STL als eine Reihe von geradlinigen Segmenten dargestellt, generiert durch Parkettierung (Tesselation). Dies resultiert in geringfügig zu kleinen inneren Abmessungen für gewölbte Oberflächen. In diesen Fällen kann ein feinerer Parkettierungswert helfen. Beim Exportieren aus anderen Arbeitsbereichen über DateiExport... wird die Parkettierung über die Einstellungen in BearbeitenEinstellungen... → Part design → Form-Ansicht → Tesselierung kontrolliert. Allerdings beeinflussen diese Parameter die Parkettierung bei der Anzeige von Formen, so dass Verringerungen zu einer Verlangsamung führen werden, oftmals spürbar. Außerdem hat ein Export direkt nach der Änderung der Parameter nicht den gewünschten Effekt, weil die Anzeige nicht sofort aktualisiert wird. Man muss eine Änderung im darunter liegenden Modell erzwingen, damit die Parkettierung aktualisiert wird - z.B. durch Anpassung eines Skizzenparameters (setzen auf den ursprünglichen Wert reicht aus).

Verweise